Soziale Arbeit

Der Bereich der Alten- und Krankenpflege ist nicht gleichzusetzen mit dem Begriff der „Sozialen Arbeit“. Er ist lediglich ein Teilbereich davon. Möchte man den Begriff an sich näher beschreiben, landet man bei zwei möglichen Bedeutungen:

Der Begriff in der Wissenschaft: Zum einen ist „Soziale Arbeit“ ein wissenschaftlicher Terminus, der ganz bestimmte Wissenschaftsdisziplinen wie die Sozialpädagogik und ähnliche subsumiert. Zum anderen beschreibt dieser Begriff eine Kategorie von verschiedenen sozialen Berufen, von denen die Alten- und Krankenpflege nur ein Teil ist. Alle pädagogischen Berufe in ihren unterschiedlichen Ausrichtungen fallen hierunter, beratende Berufe, Konflikt lösende Berufe, pflegende Berufe … und vieles mehr.

dreamstime_xs_19472854Sucht man nach einem gemeinsamen Merkmal für die soziale Arbeit in ihren verschiedenen Berufsrichtungen, so ist es der Dienst am Menschen, der alle Berufe in dieser Kategorie verbindet. Pflegekräfte leisten den wohl offensichtlichsten Dienst am Menschen, indem sie Tätigkeiten verrichten, die der Pflegebedürftige selbst nicht mehr leisten kann. Aber auch Sozialarbeiter, Sozialpädagogen, Erzieher, Lehrer, Mediatoren … sie alle dienen durch ihre Arbeit anderen Menschen. Die einen, indem sie ihnen frühkindliche oder später schulische Erziehung zukommen lassen, die anderen, indem sie vermitteln, Konflikte und Probleme lösen oder zu deren Lösung beitragen, beraten und betreuen. Menschen in den unterschiedlichsten sozialen Berufen sind für andere Menschen da, die ihren Alltag nicht in allen Belangen selbst bestreiten können und daher auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Lehrkräfte und Erzieher bilden da noch eine Ausnahme. Man wendet sich nicht hilfesuchend an sie, sondern im Rahmen der allgemeinen Schulpflicht und neuerdings auch Betreuungsplatzberechtigung für Kinder unterhalb des schulpflichtigen Alters hat diese Berufsgruppe per se einen festen Erziehungsauftrag zu leisten.

Der „Dienst am Menschen“ zeigt sich in der Befriedigung von menschlichen Bedürfnissen, die sich in ihren Erscheinungsformen drei festen Klassen zuordnen lassen: biologische, biopsychische und biopsychosoziale Bedürfnisse. Von den biologischen Grundbedürfnissen bis hin zum Bedürfnis nach sozialen Kontakten und menschlicher Interaktion ist in diesen drei Kategorien jedes Bedürfnis klassifiziert. Soziale Arbeit dient demnach der menschlichen Bedürfnisbefriedigung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen